Gesundheitsberatung Ernährungsberatung                  

 

Gesund      sein,      bleiben     oder     werden

Wer wünscht sich das nicht?


Mit der Ernährung können Sie viel dazu beitragen, denn eine Vielzahl von Krankheiten sind ernährungsbedingt und entstehen durch den langjährigen Verzehr von Fabrikzucker, Auszugmehl (Typenmehl z.B. Weizenmehl Typ 405) und Fabrikfetten (z.B. Margarine).

 

Lassen Sie es erst gar nicht soweit kommen, und beugen sie vor, denn


Vorsorge ist besser als Nachsorge!

   

Sorgen Sie mit einer vitalstoffreichen Ernährung dafür, dass Sie keine ernährungsbedingte Krankheit bekommen. Nur wer die Ursache beseitigt, kann eine langfristige Heilung erzielen.    

 

Fast täglich bekommen wir, teilweise widersprüchliche, Informationen zur „richtigen“ Ernährung und was gut sein soll für den Körper und was nicht.

Aber wer hat nun Recht und wer möchte Ihnen nur werbewirksam etwas verkaufen?


Die beste Vorsorge ist eine vitalstoffreiche Ernährung von Kind an.

Dafür brauchen Sie keine teuren Fertigprodukte.  

Aber auch bei schon bestehender Krankheit kann oft eine Besserung, manchmal sogar eine Symptomfreiheit erreicht werden.    

 

Zu den ernährungsbedingten Krankheiten zählen die folgenden neun Krankheitsgruppen:    

  • Gebissverfall (Karies, Parodontose, Zahnfehlstellungen)
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates (Arthrose, Arthritis, Bandscheiben- und Wirbelsäulenschäden)
  • Stoffwechselkrankheiten (Übergewicht, Diabetes, Gallen- und Nierensteine, Gicht)
  • Erkrankungen der Verdauungsorgane (Verstopfung, Morbus Chron, Colitis ulcerosa, Zöliakie)
  • Gefäßerkrankungen (Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall, Krampfadern, Thrombosen)
  • mangelnde Infektabwehr
  • Allergien, Neurodermitis, Ekzeme, Heuschnupfen
  • manche organischen Erkrankungen des Nervensystems z.B. Multiple Sklerose
  • zum Teil auch Krebs.

 

Da diese Krankheiten oft mehrere Jahrzehnte zur Entstehung brauchen, wird es mit der Ernährung oft nicht in Verbindung gebracht.  

 

Das nachfolgende Zitat ist eins meiner Lieblingszitate, weil es gut beschreibt was die Werbung mit uns gemacht hat:

"Es ist ein tragisches Kapitel menschlicher Geschichte, dass der Mensch sich so weit hat beeinflussen lassen, dass er der Nahrung umso mehr traut, je unnatürlicher und künstlicher sie ist und dass er sich das Misstrauen zu allen Lebensmitteln, wie die Natur sie uns beschert, so fest hat einpflanzen lassen, dass er eher zugrunde geht, als diese Haltung aufzugeben. Dass er dieses Misstrauen zur Schöpfung selbst nicht als widersinnig empfindet, ist ein Zeichen dafür, wie weit er sich durch ständige Fehlinformation seinen eigenen Instinkt hat nehmen lassen."  - Dr. Max Otto Bruker -